Wetter

Abhängig vom gewünschten Einsatzzweck ist die Witterungsbeständigkeit Ihres Gartenzelts ein wesentliches Kaufkriterium:

Wasserfestigkeit

Planen Sie Ihren Falt-Pavillon nur Innen zu nutzen, wird die Wasserfestigkeit kein relevantes Qualitätskriterium für Sie sein. Sofern Sie Ihren Pavillon jedoch Außen aufstellen möchten, sollten Sie sich über die Wetterfestigkeit informieren.

Die Dächer günstiger Falt-Pavillons bestehen in der Regel nur aus wasserabweisendem Stoff (imprägniert), während dagegen hochwertige Pavillons tatsächlich wasserfest sind. Hier kommen meist Polyester-Materialien zum Einsatz, z.B. 300-600er D Polyester. Achten Sie auf jeden Fall auch auf die Verarbeitung der Nähte zwischen den einzelnen Bahnen. Pavillons mit schlecht verarbeiteten Nähten werden genau an den Nähten wasserdurchlässig, sobald sich die obere Beschichtung löst (leichte Knicke im  Zeltdach bei der Lagerung reichen dafür bereits aus).

Wasserabweisende Pavillons vertragen durchaus leichten Regen, sobald es jedoch stärker regnet, werden Sie sich unter einem solchen Pavillon wie unter der Sprühdusche fühlen. Mit ein paar Dosen Imprägnier Spray lässt sich die Regenfestigkeit von billigen Produkten zwar verbessern, wirklich wasserfest werden sie jedoch nicht.

Hochwertige Faltpavillons zeichnen sich durch eine wasserfeste, mehrfach aufgetragene PU-Beschichtung (Textilbeschichtung) aus.

UV-Schutz

Oft ist der Hauptzweck eines Faltpavillons der eines Schattenspenders und Sonnenschutzes. Insbesondere dann ist es wichtig, die Sonnenschutzeigenschaften eines Pavillons zu prüfen. Die meisten Hersteller zeichnen Ihre Produkte deshalb mit üblichen Sonnenschutz- Kennzeichnungen aus. Empfehlenswert ist ein UV-Schutzfaktor von 30+ oder höher.

Eine Nachricht hinterlassen